Die komfortabelsten Betten

Luxus fürs Schlafzimmer
Boxspringbetten sind derzeit beliebt und sind heute nicht ausschließlich in den Vereinigten Staaten von Amerika und Skandinavien vertreten, sondern finden mittlerweile auch im westlichen Europa mehr Verbreitung. Nicht nur die Formgebung, sondern auch die Form eines solchen Bettes differenzieren sich stark von den gewöhnlichen Modellen, welche mit einem Rost ausgestattet sind. Welche Art ausgesucht wurde, ist bereits lange Zeit hauptsächlich eine Frage des Portmonees gewesen, denn diese Betten waren lange die Schlafmöbel der Oberklasse. Mittlerweile sind solche Betten vor allem in Internet Geschäfte auch bereits zu niedrigen Geldbeträgen zu haben, womit sich die Wertigkeit jedoch sehr unterscheiden kann., Es muss beim Kauf darauf Acht gegeben werden, dass hochwertige, aber auch pflegeleichte Materialien eingebaut wurden, vor allem insofern jemand mehr Geld ausgeben, dafür aber lange Freude mit seinem hochwertigen Bett haben will. Nicht nur sollten die Bettfüße und der Unterbau massiv und stabil sein, auch das Kopfstück sollte stabil verschraubt sein, sodass man sich beim abendlichen Lesen oder Fernsehen schauen gut anlehnen kann. Gut ausgestattete Boxspringbetten haben sogar integrierte Kissen und Polsterungen. Grundsätzlich müssen alle verwendeten Teile aus hygienischen und somit auch gesundheitlichen Gründen abziehbar sein und auch gewaschen werden können., Bei dem Preis werden sich Boxspringbetten teils sehr groß voneinander trennen, die Preisspanne beginnt bei einigen hundert bis hin zu einigen zehntausend Euro. Zu beachten ist, dass es besonders in dem Niedrigpreissegment viele Anbieter von schlechterer Ware gibt. Gerade wer sein Leben lang etwas von seinem heiß ersehnten Boxspringbett haben wil, sollte also auf ein passendes Preis-Leistungsverhältnis schauen, welches es schon ab tausend Euro gibt., Ein Boxspringbett zeichnet sich, wie der Name bereits sagt, durch seinen Federkern, die Boxspring, aus. Dieser ist mit einem sehr starken Kasten ausgestattet, der auf Füßen steht. Aufgrund dieser Bauweise ist eine gute Zierkulierung der Luft möglich. Auf diesen Unterbau, an dem auch das Kopfende ist, wird eine besondere Matratze gelegt, die meistens um einiges dicker ist als Europäische. In nordischen Ländern ist es zudem brauch, dass auf der Matratze obenauf noch ein Topper gezogen wird, eine sehr flache Matratze aus feuchtigkeitsregulierenden . Dies dient zum einen dem Bequemlichkeit, auf der anderen Seite dient es auch der Materialschonung. Im Prinzip muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die geforderte Matratze eine passende Dicke hat und verständlicherweise kein zusätzliches Lattenrost gekauft werden muss. Durch den Topper bildet sich in einem großem Bett mit nicht bloß einer Matratze, zum Beispiel weil verschiedene Härten der Matratzen benötigt werden, keine unterbrechende Ritze in der Mitte der beiden Matratzen., Da der Unterbau, also Teile der Matratze, das Boxspring beziehungsweise die Federung ersetzt, sind Matratzen mit Bonnell-Federkern nicht sehr sinnig. Am besten geeignet sind Matratzen mit einem Taschenfederkern, welche auch von Fachleuten empfohlen werden. Die Federungen sorgen für ein angenehmes, ausgegliechenes und gut federndes Liegen und einen gesunden Schlaf, vor allem für Menschen mit Wirbelschmerzen. Wer die Taschenfederkern-Matratze nicht besonders mag, kann diese mittels der Benutzung einer guten Kaltschaummatratze abmindern und das ohne auf die unzähligen Vorteile eines solchen Bettes verzichten zu müssen.