KFZ

Alles in allem war meine Impression dem KFZ-Betrieb in der Hansestadt ziemlich gut & hat mich im Nachgang ganz anders über das Thema Verkehrsunfall denken lassen. Natürlich möchte ich in Zukunft nicht abermals einen Unfall verursachen, falls es allerdings geschieht und die Insassen unversehrt davon kommen, ist es nicht so schlimm, wie wie ich dachte. Mein Ford sieht jedenfalls wieder aus wie brandneu & bis jetzt ging es auch im Autoverkehr erneut ziemlich gut bei mir.

Als nächstes kam dann der komplette aufwendige Kram auf mich zu, vor dem ich stets Angst hatte. Der Ford-Wagen war äußerst mitgennommen & deshalb musste ich erst einmal zu der nächst gelegenen Ford KFZ-Werkstatt in der Stadt fahren.

Anschließend erfolgte eine Preisnotierung, welche meiner Ansicht nach ziemlich teuer ausgefallen ist, jedoch weiterhin akzeptabel gewesen ist.

Hätte ich nämlich lediglich eine Teilkasko gehabt, hätte ich als Unfallverursacher ziemlich viel Bares zahlen müssen.

Als nächstes schrieb man ein Gutachten und ich durfte mich eigentlich einigermaßen entspannt zurücklehnen. Die Schäden haben zwar heftig ausgesehen, waren allerdings relativ leicht zu beheben.

Während des Aufenthalts in der Werkstatt habe ich mich eigentlich die ganze Zeit nur hierüber geärgert, wie unaufmerksam ich mich verhalten habe, dass mein Wagen jetzt hier rumstehen zu hat. Hinterher dachte ich mir allerdings, dass all dies sehr viel schlechter hätte kommen können. Zumindest macht die KfZ Werkstatt eigentlich alles was erledigt werden muss und ich muss nicht immer wieder hin und her gondeln um wichtige Dokumente zu bekommen.
Wie schon erwähnt war Kundenbetreuung dort einfach astrein. Diese Gutachter hatten einen genauen Plan, was zu tun ist und haben mich unterstützt, wann immer es möglich war.

Die besaßen Geräte von welchen ich bisher zu keinem Zeitpunkt etwas gehört hatte & selbst die Zentrale mit Mitarbeitern fürKundenanrufe.
Bei näheren Hinschauen merkte ich, dass bei jener Werkstatt nicht nur Fords instandgesetzt wurden, sondern auch Autos sämtlicher weiterer Automarken & selbst Motorräder ebenso wie Liebhaberfahrzeuge.
Ich habe sogar ein paar echte Schmuckfahrzeuge entdeckt, an denen fleißig rumgewerkelt wurde.

Werkstätten sind jetzt bereits längst nicht mehr lediglich dafür vorhanden, das Auto lediglich instand zu setzen; da ereignet sich jede Menge mehr & für einen Unfallschaden wird hier ebenso mitsamt dem Kopf wie ebenfalls mitsamt Werkzeugen allerhand gearbeitet.

Das Unternehmen googelte ich selbsverständlich schnell beim Unfallort & fand heraus, dass sie einen firmeneigenen Abschleppdienst hatten, den ich selbstverständlich auf Anhieb kontaktierte & welcher danach schnell auftauchte, um mein Auto abzuschleppen.

Die Beratung dort war ziemlich zufriedenstellend. Deren Mitarbeiterteam ist ziemlich zuverlässig und hat mir bei saemtlichen Problemen geholfen.

Aus reinem Interesse guckte ich mich anschließend ein wenig in deren Ford -Werkstatt um. Ich hatte solch etwas ja bereits lange Zeit nicht mehr bestaunt & hatte schauen wollen was alles so machbar wäre. Die Kfz-Werkstatt war nicht, wie ich mich bislang ersann, nämlich ein wenig chaotisch & voller trinkender Kfz-Mechaniker sondern stattdessen sehr erfahren.

Weil ich allerdings bereits vor einiger Zeit eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen habe, wurde mein Schaden von der Versicherung bezahlt. Ich habe echt lange in Erwägung gezogen zu der Teilkaskoversicherung zu wechseln, weil ich wie gesagt zu keiner Zeit irgendwelche Unfälle verursacht hatte. Jedoch freue ich mich jetzt umso mehr, dass ich dies stets verschoben hatte.

Ich hab vor gut drei Monaten zum ersten Mal seit langer Zeit ’nen Verkehrsunfall gebaut, welcher Umstand für mich auch völlig unerwartet eintrat, da ich mich eigentlich als äußerst zuverlässigen und verlässlichen Fahrzeugführer sehe. Es war ein blödes Missgeschick sowie eine Millisekunde von Unaufmerksamkeit, die ich zu 100% auf meine Kappe nehme.